Eisklettern

Fontannen

Von Wolhusen fährt man Richtung Entlebuch, vor dem Bahnübergang Richtung Doppleschwand und bei der ersten Abzweigung nach rechts ins Fontannental. Auf den folgenden Kilometern findet man rechts und vor allem links viele kurze und mittlere Eisfälle. Abseilen ist eigentlich immer an einem Baum möglich. Beste Jahreszeit: Wegen tiefer Lage nach Kälteperioden im Januar und Februar.


Nussgipfel (Flühli), Drytooling

Zugang: Von Flühli Richtung Sörneberg, bei Haltestelle Golfplatz nach 80m rechts über die Brücke zu Churzenhütte (1010m u. M.). Auf der Forststrasse ca. 600m bis nach dem Wald, dort parkieren und in 15 Minuten zu Fuss im Wald auf der Rippe links haltend zum Wandfuss und dem Wasserfall.
Bemerkungen: Sicherungsschlinge benutzen! (Sonst Pendler für den Sichernden)
Vom Stand von „Nussgipfel“ kann man ca. 40m toprope im Eis klettern. Der Sichernde steht bei der Sicherungsschlinge. Die 2. SL im Eis kann angehängt werden (Sicherung mit Eisschrauben) und um den Baum wieder bis zum Stand abgeseilt werden. Da sehr wenig Wasser läuft, ist das Eis schnell vorhanden. Durch die Möglichkeit, toprope zu klettern, kann auch auf einer dünnen Auflage sicher geklettert werden. Die Verhältnisse lassen sich gut vom Golfplatz her beurteilen.
Bewertungsvorschläge an: Goofy, flying-goofy@gmx.ch

 

Download
Topo Nussgipfel
Topo_Nussgipfel.jpg
JPG Bild 58.0 KB

Aarnitriste

In Sörenberg nördlich von der Arnitriste befindet sich auf 1600 Metern ein 400 Meter breites Felsband (648 700 / 183 500). Roger Schäli hat hier einige Sachen eingerichtet, es handelt sich um kurze aber steile Fälle. Roger gibt gerne Auskunft (079/277 68 75). Beste Jahreszeit: Dezember bis März.